Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Arbeitsweg ist gepflastert mit Emissionen

Foto: Eberle

„Sind wir im Ostalbkreis noch richtig aufgehoben?“, fragt sich Bernd Eberle, Inhaber der Eberle Werbeagentur. Schwäbisch Gmünd ist und war schon immer Stuttgart-​orientiert, es pendeln nicht nur viele Gmünder Einwohner nach Stuttgart, sondern umgekehrt sind Gmünder Firmen auch auf gute Mitarbeiter angewiesen, die in Stuttgart wohnen. Aber: „Die Pendler-​Bedingungen für unsere Mitarbeiter sind vorsintflutlich. Das kann so nicht weitergehen“, so Bernd Eberle. „Wir sind existentiell darauf angewiesen, gute Leute zu bekommen“.

Freitag, 20. September 2019
Heinz Strohmaier
25 Sekunden Lesedauer

Über die Probleme des ÖPNV und die Tatsache, dass das Stuttgarter VVS-​Ticket nur bis Lorch gilt, sprach er mit der Rems-​Zeitung. Am Freitag, 20. September im Lokalteil der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1436 Aufrufe
103 Wörter
247 Tage 15 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/9/20/arbeitsweg-ist-gepflastert-mit-emissionen/