Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Böbingen an der Rems

Böbingen: Schultes Jürgen Stempfle für dritte Amtszeit verpflichtet

Foto: gbr

Jürgen Stempfle wurde gestern Abend für eine dritte Amtszeit als Schultes der Gemeinde Böbingen verpflichtet. Ein weiterer wichtiger Punkt in dieser Sitzung des Gemeinderats war die Frage, welcher Träger die Kinderbetreuung im alten Schulgebäude übernehmen soll. Die Johanniter konnten mit ihrem Konzept voll überzeugen.

Montag, 23. September 2019
Gerold Bauer
41 Sekunden Lesedauer

Dass die Verpflichtung eines Bürgermeisters feierlich erfolgen muss, ist in der Gemeindeordnung nicht vorgeschrieben. Die einzige gesetzliche Vorgabe lautet, dass es im Rahmen einer öffentlichen Gemeinderatssitzung zu geschehen hat. Bürgermeister Jürgen Stempfle, der mit einem starken Vertrauensbeweis bei der Wahl in seine dritte Amtszeit startete, machte deutlich, dass er keine pompöse Feier wolle, sondern eine schlichte Form.
Und so oblag es dem stellvertretenden Bürgermeister Dr. Peter Högerle, die Verpflichtung im Rahmen einer ganz normalen Gemeinderatssitzung vorzunehmen. Der Bürgermeister selbst sprach von Dank und auch einer gewissen Demut, wenn man bei seiner Wiederwahl 95 Prozent Zustimmung erfährt. Er führe dies nicht zuletzt auch das faire Miteinander zurück.

Weitere Informationen über diese Sitzung gibt es am 24. September in der Rems-​Zeitung!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Böbingen an der RemsTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1835 Aufrufe
166 Wörter
289 Tage 2 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/9/23/boebingen-schultes-juergen-stempfle-fuer-dritte-amtszeit-verpflichtet/