Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Kultur

Viel Kleinkunst auf der Straßdorfer Hebebühne

Galerie (1 Bild)
 

Foto: hebe

Die Straßdorfer Hebebühne lässt ihr Kleinkunstfestival in die dritte Runde gehen: Schwäbisch satt heißt es bei drei Veranstaltungen des „Gugg amoal-​Kleinkunstfestivals“ vom Freitag, 27. September, bis Sonntag, 29. September.

Mittwoch, 25. September 2019
Reinhard Wagenblast
31 Sekunden Lesedauer

Den Auftakt macht am Freitag, 27. September, 20 Uhr, Frau Nägele mit ihrem neuen Programm „Do schnallsch ab!“ Es hat auf der Hebebühne Vorpremiere.
Frau Nägele versteht die Welt nicht mehr. Dabei hört und schaut sie doch so genau hin – in der Nachbarschaft, in der Familie oder beim Fernsehen. Ihr Fazit: „D’ Leut schbennad afanga, wo d naguggsch!“ So endet der harmlose Versuch, einen Büstenhalter zu kaufen, in einer fast babylonischen Sprachverwirrung. Die Möglichkeit, mit einem Handy telefonieren zu können, wird völlig überschätzt.

Mehr über das Festival-​Programm in der RZ vom 26. September.


Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

992 Aufrufe
22 Tage 13 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 80


QR-Code
remszeitung.de/2019/9/25/viel-kleinkunst-auf-der-strassdorfer-hebebuehne/