Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Heuchlingen

Verlängerung der Vollsperrung

Galerie (1 Bild)
Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert seit Montag, 26. August 2019, die Setzungsschäden auf der Landesstraße 1158 zwischen Mögglingen und Heuchlingen (Ostalbkreis). Entstanden ist diese Absenkung aufgrund von natürlichen Setzungen tiefliegender, überbauter Bodenschichten. Für die Sanierung wird die Fahrbahn über die gesamte Fahrbahnbreite auf einer Länge von rund 120 Metern erneuert. Die Arbeiten sollten ursprünglich bis Freitag, 6. September 2019, andauern.

Mittwoch, 04. September 2019
Heinz Strohmaier
52 Sekunden Lesedauer

Trotz umfangreicher Sondierungsmaßnahmen im Vorfeld der Arbeiten, wurde erst nach Freilegung der tieferliegenden Schichten das komplette Ausmaß der Setzungen festgestellt. Um die Setzungen zu beheben, ist unter anderem der Einbau zusätzlicher Geotextillagen zur Bodenstabilisierung notwendig.
Aufgrund dieser Mehrarbeiten bleibt die bereits bestehende Vollsperrung weiterhin bis voraussichtlich Freitag, 20. September 2019, aufrechterhalten. Hierzu wird der Verkehr weiterhin von Aalen ab Essingen auf die L 1080 geleitet. Von der L 1080 wird weiter über die K 3240 nach Reichenbach und Laubach auf die L 1075 umgeleitet bis nach Heuchlingen. Von Schwäbisch Gmünd wird der Verkehr über die Abfahrt Iggingen von der B 29 auf die K 3267 in Richtung Hirschmühle geleitet. Ab dem Kreisverkehr Hirschmühle verläuft die Umleitung auf die K 3266 nach Iggingen. In Iggingen läuft der Verkehr über die L 1157 nach Brainkofen und von dort wird der L 1075 über Leinzell und Mulfingen nach Heuchlingen gefolgt.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
HeuchlingenTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

879 Aufrufe
15 Tage 23 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 61


QR-Code
remszeitung.de/2019/9/4/verlaengerung-der-vollsperrung/