Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Bettringen

Puppenstuben: Erinnerungen bilden die Grundlage

Fotos: nb

Die Freude des Mutlangers Hermann Werner am Bau von Puppenstuben (die RZ berichtete) kann Monika David gut nachvollziehen. Sie hat selbst ein Faible dafür und trifft sich regelmäßig auch mit Gleichgesinnten, um Ideen umzusetzen.

Donnerstag, 05. September 2019
Nicole Beuther
27 Sekunden Lesedauer

Angefangen hat alles im Jahr 1997, als Sohn Stefan seiner Mutter den ersten Teil eines Puppenhauses gebaut und geschenkt hat. Zu diesem ersten Teil, dem Untergeschoss, kamen im Laufe der Jahre viele weitere Geschosse aus Holz hinzu. Monika David füllte das Puppenhaus und das danebenliegende Ladengeschäft mit Leben, bastelte das passende Mobiliar, Figuren und weitere Utensilien.

Welche weiteren Projekte im Laufe der Jahre entstanden sind, das steht am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1399 Aufrufe
108 Wörter
206 Tage 4 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/9/5/puppenstuben-erinnerungen-bilden-die-grundlage/