Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Sträublesfest in Hussenhofen

Hussenhofen-Zimmern

Rems-Zeitung

Einen bzw. mehrere Tage nach Mariä Geburt wird seit mehr als 200 Jahren das Hussenhöfer Heimatfest gefeiert.

Sonntag, 08. September 2019
Gerhard Nesper
24 Sekunden Lesedauer

Am Samstag und Sonntag hatte der Gesang– und Musikverein Cäcilia Hussenhofen wieder einmal alle Freunde des in Süddeutschland, der Schweiz, Österreich und Südtirol heimischen Süßgebäcks, der Sträuble, je nach Region auch Strauben, Strübli oder Strieble genannt, zum traditionellen Sträublesfest in die Mozarthalle eingeladen. Schon der Gmünder Geschichtsschreiber und Chronist Dominikus Debler hatte das Fest in seiner Chronik um das Jahr 1800 erwähnt und ein Sträubles-​Rezept überliefert. Was es sonst noch zu essen gab, steht in der Montagausgabe der Rems-​Zeitung.