Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Dinser bewirbt sich um die Nominierung zur CDU-​Landtagskandidatin

Foto: Schweizer

Mit einem Schreiben an die Ortsverbände der CDU im Landtags-​Wahlkreis Schwäbisch Gmünd hat Daniela Dinser (38) die Mitglieder informiert, dass sie sich in der Nachfolge von Dr. Stefan Scheffold als Kandidatin um das Landtagsmandat bewirbt. Bereits bei der letzten Wahl hatte sie sich als Zweitkandidatin Scheffolds für die CDU engagiert. Nun, so Dinser, wolle sie sich „mit ganzer Kraft für unsere Region einsetzen.“

Freitag, 10. Januar 2020
Nicole Beuther
31 Sekunden Lesedauer

Mit ihrer Familie (verheiratet, drei Kinder) lebt Daniela Dinser in Schwäbisch Gmünd, nachdem sie in Waldstetten aufwuchs. Nach dem Jura-​Studium in Tübingen, der Arbeit als Familienanwältin und als Leiterin der Ausländerbehörde im Gmünder Rathaus ist sie derzeit Referentin im Stuttgarter Ministerium für Soziales und Integration.

Mehr zu ihren Beweggründen und ihr politisches Profil am Samstag in der Rems-​Zeitung.


Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1677 Aufrufe
127 Wörter
89 Tage 21 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/1/10/dinser-bewirbt-sich-um-die-nominierung-zur-cdu-landtagskandidatin/