Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Mutlangen

Emma und Noah führen die Namenshitliste 2019 im Stauferklinikum an

Foto: bb

„Sie bekommen ein Kind.“ Diese Botschaft ist für den Großteil der Betroffenen eine überaus erfreuliche. Oft ist die Schwangerschaft schon geplant und erwünscht, oft kommt sie auch überraschend. Und kurz darauf beginnt die Suche nach einem Namen für den Familienzuwachs.

Mittwoch, 15. Januar 2020
Edda Eschelbach
35 Sekunden Lesedauer

Der Name begleitet einen Menschen von Geburt an. Er dient der Identifizierung und der Identität. Der Name macht einen Menschen zu einer bestimmten Person. Und noch bevor ein Kind bewusst wahrnimmt, dass es angesprochen ist, bekommt es diesen Namen immer wieder zu hören, verinnerlicht, wie es genannt wird. Dieser Name wird direkt nach der Geburt in der Klinik beurkundet. 2019 kamen im Stauferklinikum 1660 Kinder zur Welt. Dort wird auch eine Namensstatistik erstellt. Demnach waren Emma und Noah die beliebtesten Namen im vergangenen Jahr. Eine Geschichte rund um die Namenshitliste können Sie am 16. Januar in der Rems-​Zeitung in der Rems-​Zeitung lesen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
MutlangenTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1911 Aufrufe
142 Wörter
173 Tage 20 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/1/15/emma-und-noah-fuehren-die-namenshitliste-2019-im-stauferklinikum-an/