Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Klimawandel und Waldbrandrisiko: Auch die Ostalb-​Feuerwehren rüsten sich verstärkt

Foto: Heino Schütte

Experten sind sich einig: Der Klimawandel sorgt auch in Deutschland für wachsende Waldbrandrisiken. Die Samstagsreportage der Rems-​Zeitung beschreibt, dass die Feuerwehren des waldreichen Ostalbkreises schon jetzt gut gerüstet sind, sich aber über eine noch bessere Ausrüstung für die Bekämpfung von Vegetationsbränden mehr denn je Gedanken machen.

Freitag, 17. Januar 2020
Heino Schütte
33 Sekunden Lesedauer

Die erschreckenden Szenen der Waldbrandkatastrophen im fernen Australien und in den letzten Jahren auch verstärkt vor allem in Mittel– und Norddeutschland stimmen nachdenklich. Kann so etwas auch auf der waldreichen und in den Sommermonaten oft extrem trockenen Ostalb passieren? Bislang ist es den Feuerwehren dank des dezentralen und ortskundigen Systems sowie mit guter Ausrüstung stets gelungen, Brandherde noch im Anfangsstadium erfolgreich zu bekämpfen. Welche Einsatzmittel im Falle des Falles auch für die Brandbekämpfung aus der Luft zur Verfügung stehen, das steht am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

745 Aufrufe
134 Wörter
39 Tage 10 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/1/17/klimawandel-und-waldbrandrisiko-auch-die-ostalb-feuerwehren-ruesten-sich-verstaerkt/