Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Lorch

Bürgermeisterwahl: Da waren’s plötzlich sechs

Bis Montag, 18 Uhr, lief die Bewerbungsfrist für Kandidaten zur Bürgermeisterwahl in Lorch. Bis zu dieser Sperrfrist sind sechs Bewerbungen bei der Stadt Lorch eingegangen. Eine Bewerbung wurde wenige Stunden vor der Frist eingereicht, der Kandidat hat noch nicht öffentlich Stellung genommen.

Montag, 20. Januar 2020
Heinz Strohmaier
41 Sekunden Lesedauer

Zwei Frauen haben ihren Hut in den Ring geworfen: Marita Funk aus Bartenbach und Ute Meinke aus Schwäbisch Gmünd. Auch Björn Schmid aus Salach, Andreas Schneider aus Schorndorf und Thomas Hornauer aus Plüderhausen (der auch in Alfdorf kandidiert) haben ihre Kandidatur auf dem Rathaus abgegeben.
Am Mittwoch, 22. Januar, berät der Gemeindewahlausschuss über die Bewerbungen. Es ist aber unwahrscheinlich, dass Bewerbungen aussortiert werden. Das geschieht nur, wenn Unterlagen nicht eingebracht wurden.
Die Bürgermeisterkandidatenvorstellung wird am Mittwoch, 29. Januar, um 19 Uhr in der Remstalhalle in Lorch-​Waldhausen stattfinden. Am Donnerstag, 30. Januar, um 19 Uhr, findet die Kandidatenvorstellung in der Mehrzweckhalle auf dem Schäfersfeld. Die Kandidaten stellen sich jeweils 15 Minuten lang dem Publikum vor, danach stellen sie sich 10 Minuten den Fragen der Zuhörer.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
LorchTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

2533 Aufrufe
167 Wörter
33 Tage 14 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/1/20/buergermeisterwahl-da-warens-ploetzlich-sechs/