Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Dritte Foodsharing-​Station in Gmünd eröffnet

Foto: esc

Foodsharing heißt auf deutsch nichts anderes als „Essen teilen“. Für die Mobile Jugendarbeit und die Jugendkulturinitiative Esperanza in Schwäbisch Gmünd bedeutet das, freiwilligen Einsatz und großes Engagement. Und das hat den einen Grund: Verhindern, dass noch gute Lebensmittel einfach weggeworfen werden.

Dienstag, 21. Januar 2020
Edda Eschelbach
27 Sekunden Lesedauer

Ihren Anfang nahm die Aktion im Esperanza in der Gmünder Benzholzstraße 8. Dort wurde der erste Foodsharing-​Stand zweimal im Monat aufgebaut. Das Angebot wurde sehr gut angenommen, also wurde eine zweite Anlaufstelle im Jugendraum Weststadt errichtet. Und seit Montag gibt es im Spitalhof Foodsharing die Dritte.

Was es damit auf sich hat, und wann die Foodsharing-​Stationen jeweils geöffnet haben, erfahren sie in der Rems-​Zeitung am 21. Januar.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1726 Aufrufe
110 Wörter
169 Tage 8 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/1/21/dritte-foodsharing-station-in-gmuend-eroeffnet/