Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Kultur

17-​Jähriger komponiert über Bibelverse

Lukas Hadinger (links) gemeinsam mit Bischof Gebhard Fürst bei der Preisverleihung des Wettbewerbs „Christentum und Kultur“ in Stuttgart. Foto: Gregor Moser

Der 17-​jährige Lukas Hadinger hat sich das Komponieren selber beigebracht. Mal eben nebenher. Nun hat er in Stuttgart einen Sonderpreis für eine ungewöhnliches Sinfonie bekommen.

Mittwoch, 22. Januar 2020
Eva-Marie Mihai
43 Sekunden Lesedauer

Am Mittwochvormittag hat sich die monatelange Arbeit von Lukas Hadinger ausgezahlt. In Stuttgart hat ihm Bischof Dr. Gebhard Fürst einen Sonderpreis übergeben, der „Arbeiten mit künstlerisch-​musischer Ausrichtung“ honoriert.

Lukas Hadinger besucht das Parler Gymnasium. Dort hat er mit seinem Religionslehrer Klaus Schützinger an einer Idee gefeilt, die ihm jetzt den Preis eingebracht hat. Eine Orchesterpartitur, übertitelt mit „Offenbarungssinfonie. Orchesterfantasie in vier Sätzen. Gottesbegegnungen in alttestamentlichen Bibeltexten theologisch reflektiert und musikalisch umgesetzt.“

„Wir haben das Thema herausgesucht, erarbeitet und etwas dazu geschrieben.“ Er habe mit seinem Lehrer vier Bibeltexte aus dem alten Testament gesucht, in denen sich Gott den Menschen offenbart. „Jakobs Traum an der Himmelsleiter, Jakobs Kampf am Jabbok, Mose am brennenden Dornbusch und Elia am Horeb.“ Dazu habe er vier Sätze für ein Orchester komponiert. Als Ouvertüre gibt es die Schöpfungsgeschichte.

Lesen Sie den kompletten Text am 23. Januar in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1059 Aufrufe
173 Wörter
70 Tage 13 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/1/22/17-jaehriger-komponiert-ueber-bibelverse/