Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

TSB Gmünd erkämpft sich 32:32-Remis beim TV Weilstetten

Archivfoto: Kessler

Nach zuvor fünf Niederlagen am Stück hat der Handball-​Oberligist TSB Gmünd mit einem Punktgewinn in Weilstetten ein wichtiges Lebenszeichen im Abstiegskampf gesendet. Über 50 Minuten lang lag der Tabellenvorletzte in Rückstand, um sich doch noch ein 32:32-Remis und in letzter Sekunde sogar den vermeintlichen Sieg zu erkämpfen – wogegen allerdings die Schiedsrichter etwas einzuwenden hatten.

Sonntag, 26. Januar 2020
Alex Vogt
1 Minute 6 Sekunden Lesedauer

Auch einige Minuten nach Spielende konnte er es noch nicht richtig begreifen. Michael Hieber hatte die Hände entsetzt über seinem Kopf zusammengeschlagen und stand gedankenverloren auf dem Spielfeld, als ihm Jürgen Rilli entgegen kam. Der Sportliche Leiter des TSB rief seinem Interimscoach zu: „Das wirft uns nicht um, wir sind auf dem richtigen Weg.“ Tatsächlich hatten die Gmünder einen Punkt gewonnen, mit dem lange Zeit nicht zu rechnen war.
In der Schlussminute war Wolfgang Bächle erst der Ausgleich zum 32:32 und mit der allerletzten Aktion per Kontertor sogar der Siegtreffer gelungen. Die Gmünder jubelten, um dann enttäuscht festzustellen: Das Schiedsrichtergespann aus Freiburg verweigerte dem Tor die Anerkennung. Der Ball sei einen Sekundenbruchteil nach Ertönen der Schlusssirene im Netz eingeschlagen. Eine diskussionswürdige Entscheidung, wie Bächle findet: „Ich denke, dass ich es am besten beurteilen kann. Ich bin mir sicher, dass der Ball mit der Sirene drin war.“
Einen Grund, mit hängenden Köpfen die Heimreise anzutreten, gab es dennoch nicht. Mit Moral und Kampfgeist hatte die Hieber-​Truppe einen weiteren Tiefschlag im Abstiegskampf abgewendet und sich einen Punkt verdient. „Großen Respekt vor dieser Leistung“, so Rilli, „wir sind immer wieder aufgestanden.“

Den ausführlichen Spielbericht von Nico Schoch und Stimmen zum Spiel lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 27. Januar.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1001 Aufrufe
265 Wörter
164 Tage 0 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/1/26/tsb-gmuend-erkaempft-sich-3232-remis-beim-tv-weilstetten/