Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Lorch

Vortrag in Lorch: Vom Schwerverbrecher zum gläubigen Christen

Foto: sdg

Der ehemalige Schwerkriminelle und „Bibelraucher“ Wilhelm Buntz in der „Harmonie“ in Lorch vor knapp 400 Besuchern seine Lebensgeschichte. Der Saal ist passend dekoriert, auf der Bühne ist eine Arrestzelle aufgebaut, aus der ab und zu etwas Rauch dringt, außerdem eine Bank, etliche Flaschen Bier, Schmuck und ein mit rotem Licht angestrahltes Kreuz.

Sonntag, 26. Januar 2020
Gerold Bauer
36 Sekunden Lesedauer

Was er berichtet schockiert die Zuhörer, einzelne haben Tränen in den Augen. Buntz erzählt, dass sie Mutter ihn nicht gewollt, nicht versorgt und nach kurzer Zeit „weggeworfen“ hat. Auch von seinem Vater habe er keine Liebe und keine Wertschätzung erfahren. Seine Traurigkeit verwandelte sich in Aggression, und den größten Teil seiner Kindheit habe er in Heimen für schwer erziehbare Jungen verbracht. Schließlich folgten insgesamt 148 Straftaten, darunter auch Körperverletzung mit Todesfolge.

Wie dieser Mann im Gefängnis zur Besinnung kam und sein Leben radikal änderte, steht am 27. Januar in der RZ!

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1286 Aufrufe
145 Wörter
123 Tage 23 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/1/26/vortrag-in-lorch-vom-schwerverbrecher-zum-glaeubigen-christen/