Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Heubach

Wohnraum ist in Heubach knapp — und das Geld für Investitionen ebenfalls

Foto: gbr

Auf Meilensteine im Haushaltsplan für das Jahr 2020 wies Bürgermeister Frederick Brütting in der Sitzung des Gemeinderats hin. Der Kämmerer überbrachte die Hiobsbotschaft, dass eine überraschende Gewerbesteuerrückzahlung in Höhe von einer Million Euro den Spielraum für Investitionen im Jahr 2020 stark einschränkt.

Mittwoch, 29. Januar 2020
Gerold Bauer
36 Sekunden Lesedauer

Die Baukräne auf dem ehemaligen Triumph-​Areal an der Mögglinger Straße künden nach Brüttings Worten weithin sichtbar an, dass dort etwas Bedeutendes entsteht. Besonders hob Brütting in diesem Zusammenhang den dort vorgesehenen und in Heubach dringend benötigten sozialen Wohnungsbau hervor. Genannt wurde vom Bürgermeister als herausragendes Projekt zudem der Ausbau eines Nahwärmenetzes in Heubach. Die Sanierung und Erweiterung der Mehrzweckhalle sowie weitere Projekte im Stadtteil Lautern hat er ebenso erwähnt.
Als sehr große Herausforderung bezeichnete der Heubacher Schultes die Schaffung weiterer Betreuungsplätze für Kinder.

Und was sieht der Etat für 2020 sonst noch vor? In der RZ vom 29. Januar wird darüber berichtet!

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1126 Aufrufe
147 Wörter
121 Tage 6 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/1/29/wohnraum-ist-in-heubach-knapp---und-das-geld-fuer-investitionen-ebenfalls/