Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

32. Staufer-​Open: Schröder aus Berlin verteidigt seinen Titel hauchdünn

Fotos: Caliskan

Schachgroßmeister Jan-​Christian Schröder hat die 32. Staufer-​Open gewonnen. Der Berliner GM hat im Gmünder Stadtgarten als einziger Spieler im A-​Open 7,5 Punkte aus neun Runden geholt. Damit hat Schröder seinen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholt.

Montag, 06. Januar 2020
Timo Lämmerhirt
1 Minute 6 Sekunden Lesedauer

Diesmal hat es ein richtiges Endspiel um den Turniersieg gegeben. In der letzten Runde hatte Schröder am Montag Schwarz gegen den jungen indischen GM Iniyan Panneerselvam. Dem Berliner genügte ein Remis zum alleinigen Turniersieg. Doch wenn Panneerselvam gewonnen hätte, wäre er selbst alleiniger Erster gewesen. Und der indische Meisterspieler machte mächtig Druck auf den schwarzfeldrigen Schwächen Schröders. „Ich stand sehr schlecht, wahrscheinlich auf Verlust“, kommentierte Schröder nach der Partie.
Aber am Ende hat er das Unentschieden und damit den Turniergewinn geschafft. Über den gesamten Turnierverlauf zeigte Schröder die wohl konstanteste Leistung im starken Feld, das mit zehn Großmeistern und 15 Internationalen Meistern besetzt gewesen ist. „In der dritten Runde habe ich ein Remis abgegeben“, bilanzierte der Turniersieger. „Aber am dritten Tag habe ich dann zweimal in Folge gewonnen, das war sehr wichtig.“
GM Panneerselvam ist mit sieben Punkten alleiniger Zweiter geworden. Dahinter rangierten zwölf Spieler mit 6,5 Punkten. Unter ihnen die beiden für Spraitbach gemeldeten russischen GM Evgeny Vorobiov und Vladimir Burmakin. Nach Wertung ist Vorobiov Vierter geworden, Burmakin Neunter. Platz drei hat der junge moldavische IM Ivan Schitco errungen, der für Stuttgart angetreten war. Ohnehin ist der hohe Anteil an Nachwuchsspielern bei der diesjährigen Veranstaltung bemerkenswert: Mehr als ein Drittel der 566 Teilnehmer waren Schüler und Jugendliche, berichtet Organisator Wernfried Tannhäuser. (Text von Matthias Reichert).

Den ausführlichen Bericht sowie weitere Hintergründe lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1177 Aufrufe
265 Wörter
221 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/1/6/32-staufer-open-schroeder-aus-berlin-verteidigt-seinen-titel-hauchduenn/