Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Frank Schmidt krankheitsbedingt in Aue wohl nicht auf der FCH-​Trainerbank

Foto: RZ

Im Auswärtsspiel beim FC Erzgebirge Aue an diesem Sonntag (13.30 Uhr) wird der Fußball-​Zweitligist 1. FC Heidenheim krankheitsbedingt aller Voraussicht nach auf Trainer Frank Schmidt verzichten müssen.

Dienstag, 13. Oktober 2020
Alex Vogt
36 Sekunden Lesedauer

Der 46-​Jährige muss sich wegen einer Entzündung im Bauchraum seit diesem Dienstag stationär im Krankenhaus behandeln lassen. Bis zu seiner Rückkehr wird Schmidt von Co-​Trainer Bernhard Raab vertreten. Der 54 Jahre alte Fußballlehrer wird die Mannschaft gemeinsam mit dem übrigen Trainerteam um Dieter Jarosch, Bernd Weng und Said Lakhal auf die Partie vorbereiten und dann in Aue die Verantwortung an der Seitenlinie tragen.
„In allererster Linie geht es jetzt darum, dass sich Frank entsprechend auskuriert, um dann wieder vollständig fit und gesund zur Mannschaft stoßen zu können“, erklärt Holger Sanwald. „Bis dahin sind wir mit Bernhard Raab als seinem Stellvertreter und unserem gesamten Trainerteam bestens aufgestellt, um in Aue möglichst erfolgreich zu sein“, so der FCH-​Vorstandsvorsitzende weiter.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

662 Aufrufe
146 Wörter
10 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/10/13/frank-schmidt-krankheitsbedingt-in-aue-wohl-nicht-auf-der-fch-trainerbank/