Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Waldstetten

Jugendbeirat tagte in Waldstetten

Foto: gn

Da aufgrund der aktuellen Entwicklung in der Corona-​Krise keine außerschulischen Veranstaltungen in der Gemeinschaftsschule stattfinden dürfen, wurde die Sitzung des Jugendbeirats am Samstagvormittag kurzfristig von der Mensa ins Foyer des Rathauses verlegt.

Samstag, 17. Oktober 2020
Gerhard Nesper
36 Sekunden Lesedauer

Die Sitzung begann mit einer Schweigeminute für die am vergangenen Mittwoch in der Prodi-​Werkstatt erstochene 61 jährige Betreuerin durch einen psychisch auffälligen 44 jährigen Mann. Auch Bürgermeister Michael Rembold griff dieses Thema auf und wünschte sich, dass man zusammenstehe und die Menschen in der Einrichtung der Stiftung Haus Lindenhof jetzt nicht alleine lasse. Die Prodi-​Werkstätte sei eine Perle in der Gemeinde und man dürfe nicht meinen, dass alle dort arbeitenden Menschen schwierig seien, vor denen man sich in Acht nehmen müsse. Es seien alles liebe und freundliche Menschen, die zur Gemeinde gehörten, die sich durch ihr Zusammengehörigkeitsgefühl auszeichne. Was sonst noch auf der Tagesordnung stand, erfährt man anfangs der Woche in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

767 Aufrufe
145 Wörter
4 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
WaldstettenNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/10/17/jugendbeirat-tagte-in-waldstetten/