Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite, die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller, aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

„Megablaulichtzentrum“ an der B19 feiert Richtfest

Abtsgmünd

Foto: Wolfgang Fath

Im Gewerbegebiet Osteren wurde das Richtfest für das neue Rettungszentrum gefeiert. Das Abtsgmünder Rettungszentrum soll auf dem zentral gelegenen Baugrundstück die drei wichtigsten Blaulichtorganisationen –Feuerwehr, Polizei und DRK vereinen.

Sonntag, 18. Oktober 2020
Eva-Marie Mihai
36 Sekunden Lesedauer

Bürgermeister Armin Kiemel bezeichnete das Gebäude mit seinen beeindruckenden Dimensionen als ein Vorzeigeprojekt welches die Versorgung der Bürger und auch der umliegenden Gemeinden auf ein neues Niveau heben wird.
Die Abtsgmünder Feuerwehr erhält ein hochmodernes energieeffizientes Magazin mit fünf Fahrzeugboxen,einer Wasch– und einer Durchfahrbox, Materialager sowie die erforderlichen Sanitär-,Schulungs-, Umkleide-​, Bereitschafts– und Büroräume.
Das rund 1200 Quadratmeter große L-​förmige Gebäude wir auch neue Heimat für den Abtsgmünder Polizeiposten mit den entsprechenden Räumlichkeiten. Dazu gehören auch zwei Garagen für Polizeifahrzeuge.
Für das DRK Aalen und Abtsgmünd soll ein weiteres Gebäude entstehen. Wie die Rettungskräfte zusammenarbeiten werden und wie viel das Projekt kosten soll, lesen Sie am 19. Oktober in der Rems-​Zeitung.