Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gleiches Problem — drei Einsätze

Ein Angriff mit einem Messer, ein Randalierer und ein paar Streithähne — die Polizei hatte am Dienstagabend in Schwäbisch Gmpnd einiges zu tun.

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Heinz Strohmaier
39 Sekunden Lesedauer

Mit drei Fahrzeugbesatzungen rückte die Polizei am Dienstagabend in den Sulzbachweg aus. Dort randalierte gegen 22.45 Uhr ein 33 Jahre alter Mann. Er ging mit einem Messer auf einen Mitbewohner los und beschädigte Einrichtungsgegenstände. Der Mitbewohner konnte dem Angriff ausweichen und sich unverletzt in ein Zimmer retten. Der mit über zwei Promille stark alkoholisierte 33-​Jährige wurde zur Störungsbeseitigung sowie Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.
Zeitgleich war die Polizei An der Oberen Halde im Einsatz. Dort hatten mehrere Personen reichlich Alkohol konsumiert und gerieten in Streit. Es kam seitens einer 22-​Jährigen zur Schubserei, wodurch sie zwei Personen leicht verletzten.
Bereits gegen 20.30 Uhr musste die Polizei mit zwei Besatzungen in die Lindenhofstraße ausrücken. Dort randalierte ein 25-​Jähriger und schlug um sich. Der im psychischen Ausnahmezustand befindliche Mann wurde nach ärztlicher Vorstellung in eine Fachklinik eingeliefert.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1254 Aufrufe
157 Wörter
41 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/10/21/gleiches-problem---drei-einsaetze/