Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Abschied von einer echten Institution — Tschako ist tot

Foto: Privat

Wären die Verhältnisse nicht so, wie sie sind, und wäre, wie das bis vor einigen Monaten die Regel war, die Todesanzeige vor der Beerdigung erschienen – der Friedhof wäre sicherlich aus allen Nähten geplatzt. Schließlich muss Gmünd von einer echten Institution Abschied nehmen: Mit 89 Jahren ist Alt-​Hasenwirtin Gertrud Gesell gestorben, die fast alle nur unter dem Namen „Tschako“ kannten.

Freitag, 23. Oktober 2020
Manfred Laduch
34 Sekunden Lesedauer

Als die Rems-​Zeitung sie vor ihrem 80. Geburtstag bat, einen Glückwunsch-​Artikel zu veröffentlichen, lehnte sie zunächst am Telefon strikt ab. Man solle kein Aufhebens um sie machen. Eine kurz darauf direkt am Tresen des „Hasen“ vorgetragene Wiederholung der Bitte führte immerhin zu einer Genehmigung: „Aber nur ebbes ganz kloins“. Und auf jeden Fall ohne Foto. Etwas über die Geschichte des Hasen und wie es zu dem Spitznamen Tschako kam, steht im Nachruf in der Freitags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1897 Aufrufe
137 Wörter
43 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/10/23/abschied-von-einer-echten-institution---tschako-ist-tot/