Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Fünf Spieler des 1. FC Heidenheim mit dem Coronavirus infiziert

Foto: Lämmerhirt

Öfter mal was Neues. Die Spieltags-​Pressekonferenz des Fußball-​Zweitligisten 1. FC Heidenheim vor dem Heimspiel gegen den VfL Osnabrück hatte es in der Form wohl auch noch nie gegeben. Zunächst einmal begann sie fünf Minuten später, was beim FCH noch nie passiert ist. Zum anderen kam dann nur Pressesprecher Markus Gamm ans Rednerpult.

Freitag, 23. Oktober 2020
Timo Lämmerhirt
1 Minute 13 Sekunden Lesedauer

Zunächst hätte man vermuten können, dass die Krankheit von Trainer Frank Schmidt doch ernsthafter gewesen, er deswegen kurzzeitig ausgefallen sei. Doch so war es nicht, der Grund war ein anderer.
„Es bleibt dynamisch und ereignisreich in diesen Coronazeiten“, begann Gamm diese ungewöhnliche Pressekonferenz. Den Journalisten im Raum wurde vorher nichts gesagt, alle schauten sich gegenseitig achselzuckend an. „Wir führen regelmäßig PCR-​Testungen durch, das ist ja normal während des Sonderspielbetriebs. Am vergangenen Mittwoch war dies auch so. Am Donnerstag dann haben wir vom Labor Bescheid bekommen, dass Maximilian Thiel leicht positiv getestet worden ist. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt hat er sich daraufhin nach Hause begeben“, so Gamm weiter. Daraufhin musste eine weitere Testung am Donnerstag vorgenommen werden, obwohl außer Thiel alle negativ getestet wurden. Kurios: Am Freitagmorgen dann kam das Ergebnis von Thiel: negativ. Damit aber nicht genug, aus der Mannschaft gab es mit diesem Ergebnis auch die übrigen Ergebnisse. Das Resultat: fünf Spieler sind positiv getestet worden. „Die Möglichkeit besteht dabei aber, dass es sich um Fehler handelt beziehungsweise Fehltestungen. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt hat sich die gesamte Mannschaft samt Trainerstab nach Hause begeben, weshalb ich nun hier alleine sitze“, klärt Gamm auf.
Warum das seitens des Vereins nicht früher kommuniziert wurde und ob die Partie gegen den VfL nun am Sonntag stattfinden kann (Gamm: „Das ist aktuell schwer zu sagen.“), darauf gab es keine konkreten Antworten.

Alles weitere zum 1. FC Heidenheim lesen Sie in der Samstagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

971 Aufrufe
295 Wörter
37 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/10/23/fuenf-spieler-des-1-fc-heidenheim-mit-dem-coronavirus-infiziert/