Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Waldstetten

Gemeinderatssitzung in Waldstetten

Foto: smm

Am Donnerstag Abend (22. Oktober) traf sich der Waldstetter Gemeinderat zur öffentlichen Sitzung in der Stuifenhalle. Zu Beginn gab Bürgermeister Michael Rembold bekannt, dass sich die Gemeinde für den Kreisfeuerwehrtag 2025 bewerben werde. Anschließend gaben Jens-​Olaf Weiher, Leiter der Forstaußenstelle Schwäbisch Gmünd beim Landratsamt Ostalb, und Revierförster Johannes Gugel Erläuterungen zum laufenden Wirtschaftsjahr 2020 und zum Betriebsplan 2021.

Freitag, 23. Oktober 2020
Marcus Menzel
34 Sekunden Lesedauer

Als weiterer Tagesordnungspunkt stand die Bebauung des Grundstücks „Alte Post“ in der Ortsmitte durch die Lebenshilfe e. V. aus Gmünd auf dem Programm. Alt-​Gemeinderat und Architekt Dieter Engelhardt stellte das Projekt, ein vierstöckiges Gebäude mit Staffeldacheschoss, in dem eine Begegnungsstätte entstehen soll, vor. Er erklärte anhand von Schaubildern die geplante Raumaufteilung des Gebäudes am Kreisverkehr beim Schuhhaus Hieber in Richtung Wolfsgasse und betonte, dass es sich lediglich um eine Machbarkeitsstudie handle. Mehr lesen Sie in der Rems-​Zeitung am Samstag, 24. Oktober.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2760 Aufrufe
139 Wörter
276 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2020/10/23/gemeinderatssitzung-in-waldstetten/