Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Schwarzwald-​Forellen werden im Schießtal heimisch

Foto: pr

Behutsam lassen Dieter und Marcel Richter zweijährige Forellen aus großen Eimern ins Wasser des Sulzbachs und des Pfaffenbachs gleiten. In einem Tank mit Sauerstoffzufuhr haben die kleinen Fische einen weiten Weg hinter sich gebracht. Sie sind aus dem Schwarzwald angereist, um in Gmünd auf dem Bosch-​Gelände im Schießtal ihre neue Heimat zu finden.

Montag, 26. Oktober 2020
Gerold Bauer
35 Sekunden Lesedauer

Insgesamt 420 Bachforellen werden diesen Herbst von den Pächtern beider Bäche im Schießtal eingesetzt. Ein kleiner, dennoch wichtiger Meilenstein, der zugleich den Schlusspunkt der Bautätigkeiten um das Neubauprojekt im Werk 2 im Schießtal darstellt. „Bei diesem Projekt war uns und dem Architekturbüro ein großes Anliegen, dass der Gebäudekomplex sich in die bestehende Natur einfügt und diese in die Neugestaltung der Außenanlagen miteinbezogen wird“, betont Uwe Heunisch vom Bauprojekt.

Was dabei heraus kommt, wenn Architektur und Natur sich begegnen,
steht am 27. Oktober in der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1267 Aufrufe
140 Wörter
34 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/10/26/schwarzwald-forellen-werden-im-schiesstal-heimisch/