Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSGV Waldstetten kassiert mit dem Schlusspfiff Ausgleich zum 2:2-Endstand

Foto: Kessler

Trotz einer zweimaligen Führung hat sich der Fußball-​Landesligist TSGV Waldstetten vor heimischem Publikum im Verfolgerduell gegen den SC Geislingen mit einem 2:2 (0:0)-Unentschieden begnügen müssen. Mit der allerletzten Aktion des Spiels kamen die Gäste in der Nachspielzeit noch zum 2:2-Ausgleich.

Samstag, 03. Oktober 2020
Alex Vogt
47 Sekunden Lesedauer

Der TSGV Waldstetten war dominant, vergab bis in eine hektische und turbulente Schlussphase hinein aber wie so oft zahlreiche Tormöglichkeiten. Nach 65 Minuten bekam ein Gäste-​Akteur die Gelb-​Rote Karte gezeigt und mit einem Spieler mehr auf dem Platz sorgte nach einem Lattenschuss von Tobias Kubitzsch ein Eigentor dann in der 78. Minute für die Waldstetter Führung. Nur 180 Sekunden darauf verhalf ein von Michael Wende verwandelter strittiger Foulelfmeter den Geislingern zum 1:1.
Der TSGV konnte drei Minuten vor dem Ende erneut jubeln – abermals hatten die Gäste ins eigene Tor getroffen. Als alle Beteiligten bereits mit einem knappen Waldstetter Heimsieg rechneten, erzielte Jonathan Sedlmayer in der dritten Minute der Nachspielzeit aus dem Gewühl heraus noch das zweite Gästetor – danach war sofort Schluss und fühlte sich der 2:2-Endstand für die Waldstetter wie eine Niederlage an.

Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 5. Oktober.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

686 Aufrufe
191 Wörter
20 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/10/3/tsgv-waldstetten-kassiert-mit-dem-schlusspfiff-ausgleich-zum-22-endstand/