Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünds Oberbürgermeister nimmt Stellung zum Brief des Ministerpräsidenten

Fotos: Staatsministerium/​edk

Er hat schnell reagiert: Der baden-​württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat am Freitag das Schreiben der 35 Bürgermeister, darunter auch Gmünds Oberbürgermeister Richard Arnold, beantwortet. Sie sprechen sich darin gegen einen pauschalen Lockdown für Kunst, Kultur und Gastronomie aus. In seinem Brief zeigte sich Kretschmann verwundert, dass die ab heute gültigen Corona-​Maßnahmen gerade bei den Stadtoberhäuptern auf Kritik stoßen.

Sonntag, 01. November 2020
Edda Eschelbach
32 Sekunden Lesedauer

Oberbürgermeister Richard Arnold, als einer der 35 Unterzeichner, bezieht Stellung zum Brief des Ministerpräsidenten und betont zunächst: „Natürlich werden wir die Anordnungen umsetzen.“ Er finde es auch sehr gut, dass der Ministerpräsident sofort geantwortet habe. Weiter sagt Arnold: „Wir gehen nicht auf Konfrontationskurs. Aber ich muss die Maßnahmen hier vor Ort vermitteln.“

Warum der Gmünder Oberbürgermeister von den aktuellen Maßnahmen nicht überzeugt ist, erläutert er am 2. November in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1935 Aufrufe
130 Wörter
32 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/11/1/gmuends-oberbuergermeister-nimmt-stellung-zum-brief-des-ministerpraesidenten/