Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Brennende Gaskartusche lässt Pkw in Flammen aufgehen

Symbol-​Bild: gbr

Eine kuriose Verkettung von unglücklichen Umständen führte im Meisenweg in Gmünd zu einem Pkw-​Brand mit relativ hohem Sachschaden.

Dienstag, 10. November 2020
Gerold Bauer
20 Sekunden Lesedauer

In besagter Straße hat ein Autobesitzer am Dienstagnachmittag in einer Garage eine Gaskartusche an einer Lötlampe gewechselt. Die vermeintlich leere Gaskartusche fing Feuer, woraufhin der Mann den brennenden Gegenstand aus der Garage warf. Dieser setzte anschließend sein davor stehendes Auto in Brand, an dem Sachschaden in Höhe von 5000 Euro entstand. Die örtliche Feuerwehr war mit fünf Mann im Einsatz.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1285 Aufrufe
80 Wörter
23 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/11/10/brennende-gaskartusche-laesst-pkw-in-flammen-aufgehen/