Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Corona: Wieder strengere Regeln bei der GOA

Foto: goa

Corona macht auch vor der Entsorgung von Abfällen nicht Halt. Denn nicht zuletzt auf den Wertstoffhöfen sind zu bestimmten Zeiten sehr viele Leute gleichzeitig dabei, ihren Abfall in die Container zu werfen. Damit sich dort keine Corona-​Hotspots bilden können, gelten ab sofort wieder für die Wertstoffhöfe strengere Auflagen.

Mittwoch, 11. November 2020
Gerold Bauer
44 Sekunden Lesedauer

Auch auf den GOA-​Wertstoffhöfen gilt die Corona-​Verordnung des Landes Baden-​Württemberg. „Bitte halten Sie sich bei der Anlieferung von Wertstoffen und Abfällen an die Regeln!“ appelliert Amanda Hausmann im Namen der Gesellschaft des Ostalbkreises für Abfallwirtschaft, kurz GOA.
Das Tragen eines Mund-​/​Nasen-​Schutzes ist Pflicht und es gilt zwingend ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern. Fahrzeuge müssen von den Bürgerinnen und Bürgern selbst entladen werden, denn aufgrund des gebotenen Sicherheitsabstandes dürfen die Mitarbeiter der GOA dabei nicht helfen.
Eine Nutzung der Öffnungstage unter der Woche ist sinnvoll. Wer montags, freitags oder samstags auf den Wertstoffhöfen anliefert, muss mit deutlich mehr Publikumsverkehr und längeren Wartezeiten rechnen. Es gelten die bekannten Öffnungszeiten.

Außerdem wird gebeten, bevorzugt die Holsysteme der GOA zu nutzen. Die Termine dazu findet man im Internet unter www​.goa​-online​.de

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1961 Aufrufe
178 Wörter
20 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/11/11/corona-wieder-strengere-regeln-bei-der-goa/