Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Ein „Rettungsschirm“ für das Gmünder Münster

Foto: gbr

Es gibt Rettungsschirme für Banken, für Städte und Gemeinden und in Europa sogar für ganze Staaten. Auch für das Gmünder Münster gibt es nun einen „Rettungsschirm“ – und dies sogar im doppelten Sinne. Denn wer so einen bunten Schirm mit Bildern historischer Bauen in Gmünd kauft, schützt sich damit selbst zuverlässig vor Regen und unterstützt zugleich mit dem Erlös die Sanierung des Heilig-​Kreuz-​Münsters.

Mittwoch, 11. November 2020
Gerold Bauer
36 Sekunden Lesedauer


Nicht zuletzt die beiden Gartenschauen haben es einem zahlreichen überregionalen Publikum vor Augen geführt: Schwäbisch Gmünd ist eine Stadt, die stolz auf ihre vielseitige historische Bausubstanz sein kann. Diese Architektur ist mit ein Grund, warum sich die meisten Gmünder sehr stark mit ihrer Stadt identifizieren. Nahezu alle dieser identitätsstiftenden Bauwerke sind nun auf rund einem Quadratmeter Stoff vereint.

Wie es dazu kam, dass dieser Schirm produziert wurde und wo man ihn kaufen kann, steht am 12. November in der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1242 Aufrufe
147 Wörter
20 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/11/11/ein-rettungsschirm-fuer-das-gmuender-muenster/