Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Rettungseinsatz: Am Bucher Stausee steckt ein Piepmatz im Schlamm fest

Symbolfoto: hs

Viele Spaziergänger sind aktuell (Samstagnachmittag) Zeugen eines ungewöhnlichen Rettungseinsatzes am Bucher Stausee und drücken den Feuerwehrleuten die Daumen. Ein Vogel steckt hilflos im Schlamm fest.

Samstag, 14. November 2020
Heino Schütte
22 Sekunden Lesedauer

Tierschützer hatten die Feuerwehr alarmiert. Die Unglücksstelle befindet sich abseits der Holzbrücke am westlichen Seeufer. Das Problem: Der See ist derzeit teils abgelassen. In den Flachwasserzonen liegen größere Schlammablagerungen frei. Die Ersthelfer konnten an den hilflosen Vogel nicht herankommen, weil sie selbst einzusinken drohten. Nun kann nur noch die Feuerwehr helfen. Leitern wurden ausgelegt, um den Piepmatz aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1976 Aufrufe
88 Wörter
21 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/11/14/rettungseinsatz-am-bucher-stausee-steckt-ein-piepmatz-im-schlamm-fest/