Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Lockdown: Halbzeit-​Bilanz vom Ostalb-​Landrat

Foto: gbr

Seit zwei Wochen befindet sich der Ostalbkreis im Teil-​Lockdown. Landrat Dr. Joachim Bläse zieht eine Halbzeit-​Bilanz, die nicht besonders erfreulich ausfällt.

Dienstag, 17. November 2020
Gerold Bauer
40 Sekunden Lesedauer

Seit 2. November gilt ein bundesweiter Teil-​Lockdown mit dem Ziel, das Corona-​Infektionsgeschehen zu verlangsamen und die 7-​Tage-​Inzidenz wieder unter 50 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner zu senken. Im Ostalbkreis zeichnet sich indes noch kein signifikanter Rückgang der Infektionszahlen ab. Rund 880 Neuinfektionen hat das Gesundheitsamt des Landratsamts in den letzten sieben Tagen gezählt – darunter eine Vielzahl an Infizierten in Pflegeeinrichtungen.
„Seit einer Woche unterstützen uns deshalb weitere 20 Soldatinnen und Soldaten, insgesamt also 40, bei der Kontaktaufnahme mit Infizierten und Kontaktpersonen“, so Landrat Dr. Joachim Bläse. „Stand 16. November, 24 Uhr sind gegenüber dem Vortag 56 neue Infizierte hinzugekommen, sodass seit Beginn der Pandemie im Ostalbkreis 4087 Menschen mit Corona infiziert wurden. Die Zahl der an und mit Corona Verstorbenen ist inzwischen auf 58 angestiegen.“

Welche Konsequenzen sich daraus ergeben, steht am 18. November in der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2194 Aufrufe
160 Wörter
16 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/11/17/lockdown-halbzeit-bilanz-vom-ostalb-landrat/