Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünder Geschichte: Vor 75 Jahren erste Sitzung des Gemeindebeirats

Foto: hs

Ein Jahrestag, der vor dem Hintergrund des millionenfachen Sterbens und Mordens während des Zweiten Weltkriegs wie ein Klacks erscheint. Doch für Gmünd war es ein erster Schritt in die Zukunft in Frieden und Freiheit. Am Samstag, 28. November 1945, also vor genau 75 Jahren, kam der Gemeindebeirat in der Uhrenstube im Spital (Bild) zu seiner ersten Sitzung zusammen.

Freitag, 27. November 2020
Heino Schütte
42 Sekunden Lesedauer

Dieses noch kleine Bürgerparlament war Vorläufer des demokratisch gewählten Gemeinderats. Wer sich mit den Dokumenten und Erzählungen aus jenen Gmünder Herbsttagen des Jahres 1945 beschäftigt, der kommt auch ganz aktuell ins Grübeln: Wie relativ oder auch leichtfertig ist doch die Verwendung des Begriff „Krise“ im Zusammenhang mit der jetzigen Corona-​Situation gemessen an der sogenannten Stunde null in den Monaten nach dem Zweiten Weltkrieg. Bittere Not und Wohnungsmangel herrschten in Gmünd. Der von den US-​Besatzungstruppen ins Amt des kommissarischen Oberbürgemeisters eingesetzte Emil Rudolph hatte alle Hände voll zu tun, um die Bevölkerung zumindest mit den elementaren Dingen des Lebens zu versorgen. Mehr darüber in eine Doku am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1339 Aufrufe
169 Wörter
55 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/11/27/gmuender-geschichte-vor-75-jahren-erste-sitzung-des-gemeindebeirats/