Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Lindach

Kindergartenalltag in Coronazeiten

Foto: nb

Keine Durchmischung der Gruppen, feste Erzieherteams, eine Aufteilung der Gruppen beim Spielen im Garten — auch der Kindergartenalltag ist geprägt von der Corona-​Verordnung. Die Kinder aber bekommen von alledem wenig mit. Ihnen Normalität zu bieten ist den Erzieherinnen das wichtigste Anliegen. Ein Anliegen, das in diesen Tagen mit besonderen Herausforderungen verbunden ist.

Dienstag, 03. November 2020
Nicole Beuther
45 Sekunden Lesedauer

Es ist nicht irgendein Kuchen, dessen Duft an diesem Dienstagmorgen die Räume des Kindergarten Am Eichenrain in Lindach einhüllt. Es ist der Duft eines ganz besonderen Kuchens — jener fürs Laternenfest. Das findet dieses Jahr zwar nicht statt wie gewohnt, den Kuchen aber gibt es trotzdem. Ein Ritual von vielen, an dem festgehalten wird.
Dass die Küchenuhr hier im Kindergarten gestellt wird, um den Kuchen rechtzeitig aus dem Ofen zu holen, ist nichts, was sich täglich wiederholt. Wenn Kindergartenleiterin Barbara Stierl und ihre Kolleginnen täglich die Uhren stellen, dann tun sie das aus einem anderen Grund — alle 45 Minuten, so steht es im Hygieneplan, muss für fünf Minuten gelüftet werden.

Wie der Kindergartenalltag aussieht und wie es den Erzieherinnen gelingt, den Kindern Normalität zu bieten, das steht am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1034 Aufrufe
183 Wörter
30 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
LindachNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/11/3/kindergartenalltag-in-coronazeiten/