Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünd und Amerika: Army-​Veteranen erinnern sich wehmütig an die Hardtkaserne

Foto: Malcome MacLeod

Stück um Stück wird die alte Hardtkaserne mitsamt der früheren „Amisiedlung“ auf dem Gmünder Sonnenhügel abgerissen, umgebaut und städtebaulich völlig neu gestaltet. Veteranen der United States Army blicken sogar im fernen Amerika mit Wehmut nach Schwäbisch Gmünd. Es ranken sich viele gute Erinnerungen um den alten Stationierungsort.

Mittwoch, 04. November 2020
Heino Schütte
28 Sekunden Lesedauer

Im Rahmen der Serie „Gmünder Beziehungen zu den USA“ blickt die Gmünder Heimatzeitung am Mittwoch besonders auf die Geschichte der Hardtkaserne. Der Gmünder Dokumentarfilmer Ulrich Fitzel hatte dort Abbrucharbeiten festgehalten und den Film auf Youtube veröffentlicht. Ganz erstaunliche Reaktionen hat er aus den USA geerntet. Auch „Mutti Merkel“ wird verklärt beschuldigt, für den Abbruch der Hardtkaserne Schuld zu tragen. Mehr darüber in der Rems-​Zeitung

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2069 Aufrufe
112 Wörter
31 Tage 10 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/11/4/gmuend-und-amerika-army-veteranen-erinnern-sich-wehmuetig-an-die-hardtkaserne/