Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Bartholomä

Corona-​Zwangspause für das Schlittenhunde-​Rudel

Foto: privat

In den Herbstferien durften Kinder aus Heubach noch mal nach Herzenslust mit den „Wölfen“ aus Bartholomä heulen und nach Herzenslust spielen. Im Lockdown musste Simone Kaiser, die in Bartholomä Touren und Events mit ihrem Schlittenhunde-​Rudel anbietet, nun alle geplanten Veranstaltungen absagen und braucht Unterstützung.

Donnerstag, 05. November 2020
Gerold Bauer
44 Sekunden Lesedauer

Die Hundehalterin aus Bartholomä hat Corona nun schon zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres „kalt erwischt“. Im eigentlichen Wortsinn würde Kälte ihr und den Hunden ja nicht viel anhaben können – im übertragenen Sinne hingegen schon. Eigentlich hält Simone Kaiser ihre Hunde ja nicht aus kommerziellen Gründen, sondern weil sie diese Tiere liebt und immer wieder welche aufnimmt, die andernorts keinen richtigen Platz haben. Weil das aufgrund von Futter– und Tierarztkosten zu einem recht teuren „Hobby“ wurde, hatte Simone Kaiser ein Geschäftsmodell entwickelt, damit die Schlittenhunde als „Hauptpersonen“ bei Events in der Natur quasi ihren Lebensunterhalt selbst verdienen können. Wie schon beim Lockdown im Frühjahr fällt nun erneut diese Einnahmequelle weg.

Was dies für die Frau aus Bartholomä bedeutet und wie man ihr helfen kann, steht am 5. November in der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1497 Aufrufe
177 Wörter
26 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
BartholomäNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/11/5/corona-zwangspause-fuer-das-schlittenhunde-rudel/