Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Optimale Voraussetzungen für klimaneutrales Wohngebiet?

So ähnlich könnte eine Wohnbebauung am Gleispark aussehen: Querstehende Gebäude lassen die Frischluft vom Hang durchs Gebiet weiter strömen. Fotomontage: BI Taubental und Karl Miller, auf Basis google maps

Die Bürgerinitiative Taubental hatte kürzlich ihr Konzept einer Wohnbebauung des Gleisparks vorgestellt.
Ausgangspunkt war die geplante Bebauung des Parkes der Villa Bidlingmeier und die Idee, zusammen mit dem Park der Villa und anderen Gebieten könnte ein durchgehender Bürgerpark-​Gürtel geschaffen werden. Er könne über die Bahn und die Lorcher Straße bis zur Rems gehen mit kulturellen oder wissenschaftlichen Einrichtungen. In der Diskussion wurde von der Grünen Stadtratsfraktion Schwäbisch Gmünd der Gedanke noch weiterentwickelt.

Samstag, 07. November 2020
Nicole Beuther
31 Sekunden Lesedauer

Hier bietet sich ihrer Ansicht nach eine einmalige Chance für ein sehr zentrumnahes neues Wohngebiet. Mit den hier möglichen 200 bis 250 Wohneinheiten ließen sich gleich mehrere von der Stadt auf der grünen Wiese geplante Neubaugebiete einsparen, so die Gmünder Grünen.

Über die Idee der Grünen berichtet die Rems-​Zeitung in der Samstagausgabe.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1410 Aufrufe
124 Wörter
110 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/11/7/optimale-voraussetzungen-fuer-klimaneutrales-wohngebiet/