Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Enge Trägerpartnerschaft für LGH besiegelt

Fotos: esc

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann unterzeichnet am Montag eine Vereinbarung zum Landes– gymnasium für Hochbegabte (LGH) in Schwäbisch Gmünd, um die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Stadt, Landkreis und Land zu bekräftigen. Mitunterzeichner für die Stadt Schwäbisch Gmünd ist Oberbürgermeister Richard Arnold und für den Ostalbkreis Landrat Dr. Joachim Bläse. Damit wurde die enge Partnerschaft der Schulträger ein weiteres Mal besiegelt.

Montag, 14. Dezember 2020
Edda Eschelbach
28 Sekunden Lesedauer

Sowohl die Ministerin, als auch Landrat Bläse und OB Arnold betonten die große Bedeutung von Bildung. Auch angesichts der aktuell schwierigen Zeiten dürfe Bildung nicht vernachlässigt werden. Im Gegenteil: Sie müsse priorisiert werden, und sie werde priorisiert, waren sich die drei Unterzeichner einig.

Über den Festakt zur Unterzeichnung berichtet die Rems-​Zeitung am 15. Dezember.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

883 Aufrufe
115 Wörter
37 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/14/enge-traegerpartnerschaft-fuer-lgh-besiegelt/