Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Auf dem Weg zur neuen Augustinus-​Orgel

Foto: Gerold Bauer

Eine Kirchenorgel gilt nicht nur als die „Königin der Musikinstrumente“, sondern unterstreicht im Gottesdienst die Botschaft von Hoffnung. Doch auch Königinnen sind nicht völlig gegen den Zahn der Zeit immun, sondern müssen irgendwann „abdanken“ und die Regentschaft in jünger Hände legen. Damit die Augustinuskirche auch künftig von brillantem Orgelklang durchflutet wird, kommt die Gemeinde daher nicht um eine Neuanschaffung herum.

Dienstag, 15. Dezember 2020
Manfred Laduch
34 Sekunden Lesedauer

Ohne Spenden wäre dieses Vorhaben allerdings nicht finanzierbar. 630 000 Euro sind in nur drei Jahren für dieses große Projekt bei der evangelischen Kirchengemeinde an Spenden eingegangen – aber um die komplette Finanzierung der neuen Orgel zu stemmen, sind weitere Spenden in Höhe von 100 000 Euro nötig. Einen weiteren Schritt hat es jetzt gegeben. Was es damit auf sich hat und wie die Gemeinde weitere Einnahmen für diesen Zweck erreichen will, steht in der Dienstags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

643 Aufrufe
139 Wörter
42 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/15/auf-dem-weg-zur-neuen-augustinus-orgel/