Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Franz-​Keller-​Haus: „To go“ ohne Alkohol und mit sehr viel Distanz

Foto: Heino Schütte

Lockdown über die Weihnachtsferien auch im beliebten Wander– und Ausflugsgebiet Hornberg/​Kaltes Feld. Eine kleine Ausnahme gibt es: Am Albvereins-​Wanderheim Franz-​Keller-​Haus soll unter strenger Beachtung der Corona-​Regeln eine „To-​go-​Verpflegungsstation“ geöffnet bleiben.

Mittwoch, 16. Dezember 2020
Heino Schütte
35 Sekunden Lesedauer

Das Thema sei kontrovers diskutiert worden, doch unterm Strich fühle man sich dem Gemeinwohl und dem Bedürfnis und der Nachfrage von zahlreichen Familien und Wanderern verpflichtet, gerade jetzt während des Lockdown, so erklärt Klaus Rieg, Chef der ehrenamtlichen Teams der Hüttenwirte. Sportliche Betätigungen an der frischen Luft werde ja erlaubt bleiben. Das Franz-​Keller-​Haus selbst bleibe strikt geschlossen, doch im To-​go-​Außenverkauf soll es Getränke und Vesper geben, jedoch alkoholfrei und mit viel Distanz. Gruppenbildungen müssen unbedingt verboten bleiben. An diesem Wochenende soll dies so praktiziert werden, an den Weihnachstfeiertagen ist komplett geschlossen, dann danach aber wieder an allen Ferientagen. Mehr zu dieser Regelung auf dem Gmünder Hausberg am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1824 Aufrufe
142 Wörter
33 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/16/franz-keller-haus-to-go-ohne-alkohol-und-mit-sehr-viel-distanz/