Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Technologiepark ASPEN: Gemeinderat gibt grünes Licht für Wasserstoff-​Kompetenzzentrum

Foto: Heino Schütte

Der Gmünder Gemeinderat hat am Mittwoch Oberbürgermeister Richard Arnold einstimmig den Handlungsauftrag erteilt: Grundstückserwerb, Bebauungsplanverfahren und Fördermittel-​Antragstellungen für Realisierung des 35 Hektar großen Technologieparks „H2 ASPEN Greater Stuttgart“. Alles geht sehr flott. OB Arnold zeigt sich auch begeistert über den Rückenwind, den er seitens der Landes– und Bundesregierung für das „grüne Schlüsselprojekt mit europäischer Ausstrahlung“ spürt.

Donnerstag, 17. Dezember 2020
Heino Schütte
38 Sekunden Lesedauer

Schon ab Frühjahr 2023 sollen Forschungs-​, Entwicklungs– und Produktionseinrichtungen rund um das Thema Wasserstoff/​Brennstoffzellentechnik gebaut werden. 2000 bis 3000 neue Arbeitsplätze versprechen die Projektbeteiligten in den nächsten zehn Jahren. Der Technologiepark umfasst zunächst 35 Hektar und könnte später auch auf 60 Hektar vergrößert werden. Der Standort grenzt an das Industriegebiet Gügling Richtung Bargau und Heubach an. Die Energieversorgung soll rein durch regenerative Quellen erfolgen (Windkraftanlagen, Photovoltaik, Biogasanlagen). Europäische, Landes– und Bundesunterstützung sollen erhebliche Fördermittel für dieses „Schaufenster des zukünftigen Energieträgers Wasserstoff“ nach Schwäbisch Gmünd fließen lassen. Ausführlicher Bericht über die Gemeinderatsentscheidung am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2094 Aufrufe
153 Wörter
35 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/17/technologiepark-aspen-gemeinderat-gibt-gruenes-licht-fuer-wasserstoff-kompetenzzentrum/