Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Waldstetten

Große Projekte kosten die Gemeinde Waldstetten viel Geld

Foto: gn

„Nur wer sät, der erntet!“ Unter dieses Motto stellte der Bürgermeister von Waldstetten, Michael Rembold, seine Haushaltsrede im Rahmen der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Freitag, 18. Dezember 2020
Edda Eschelbach
20 Sekunden Lesedauer

Gemeinsam mit der Verwaltung und dem Gemeinderat habe er einen „Pflanzplan“ erstellt: „Waldstetten 2025″. Einer der größte Brocken darin ist ohne Zweifel der Rathausneubau. Für die Fortführung Umbau und Erweiterung des Feuerwehrhauses in Wißgoldingen sind insgesamt 580 000 Euro Euro eingeplant.

Was außerdem noch aus dem Waldstetter Budget finanziert werden muss, erklärt Michael Rembold am 19. Dezember in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1204 Aufrufe
83 Wörter
33 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
WaldstettenNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/18/grosse-projekte-kosten-die-gemeinde-waldstetten-viel-geld/