Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Kultur

So hat der Freundeskreis EKM das Jahr 2020 erlebt

Foto: Wiker

Der Freundeskreis EKM hat über das Jahr eine Wandlung durchgemacht. Dabei traten die Mitglieder durchgängig als Supporter des Festivals auf. Für die Gruppen, die nicht auftreten durften, wurden mehr als 8000 Euro gesammelt.

Samstag, 19. Dezember 2020
Eva-Marie Mihai
47 Sekunden Lesedauer

Der Freundeskreis Europäisches Musikfestival ist normalerweise, wie es der Name verdeutlicht, ein wichtiger Partner für das Gmünder Festival. In diesem besonderen Jahr hat der Freundeskreis seinen Wirkungskreis auf Europa ausgeweitet. Denn Spenden in Höhe von mehr als 8000 Euro wurden an Musiker und Gruppen verteilt, die eigentlich beim Europäischen Musikfestival im Sommer hätten auftreten sollen – dann aber doch nicht durften.

Welche Bedeutung die Spenden für die Gruppen haben, lesen Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2370 Aufrufe
188 Wörter
29 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/19/so-hat-der-freundeskreis-ekm-das-jahr-2020-erlebt/