Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

B 29: Mehrere Autos zusammengestoßen

Symbol-​Bild: gbr

Die B 29 ist auf der Aalener Straße zwischen Tunnelausgang und Verteiler-​Ost in Gmünd wegen eines Unfalls derzeit blockiert.

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Gerold Bauer
43 Sekunden Lesedauer

So stellt die Polizei den Sachverhalt dar: Ein 24-​jähriger Fahrer eines VW Caddy befuhr am Mittwoch gegen 16.10 Uhr die B 29 in Richtung Stuttgart. Kurz vor dem Einhorntunnel kam er aus noch unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er seitlich mit einem entgegengekommenen Citroen zusammen. Danach schleuderte der Caddy und stieß gegen einen weiteren entgegenkommenden Kleinwagen der Marke Toyota.
Bei dem Unfall wurde der Unfallverursacher sowie die beiden Insassen im Pkw Citroen leicht verletzt, wobei die beiden Autofahrer in ein Krankenhaus verbracht werden mussten. Zudem wurde der Lenker des Kleinwagens schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 20.000 Euro beziffert.

Derzeit (Stand 17.15 Uhr) ist die Fahrbahn durch die Unfallfahrzeuge und durch den Einsatz des Rettungsdienstes komplett blockiert. Eine Umleitung ist eingerichtet.

Aufgrund des Unfalls ist die Bundesstraße vorübergehend nicht befahrbar, so dass mit entsprechenden Behinderungen zu rechnen ist. Wer sich auskennt, sollte also auf andere Routen ausweichen!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2199 Aufrufe
172 Wörter
56 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/2/b-29-mehrere-autos-zusammengestossen/