Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

So verteilen die Sternsinger der Ministranten St. Maria Wetzgau-​Rehnenhof den Segen

Rehnenhof-Wetzgau

Foto: mia

In der Kirchengemeinde St. Maria Wetzgau-​Rehnenhof werden jährlich über 10 000 Euro Spenden gesammelt. Für dieses Jahr haben sich die Sternsinger ein besonderes Konzept überlegt.

Mittwoch, 23. Dezember 2020
Eva-Marie Mihai
36 Sekunden Lesedauer

Die Sternsinger der Ministranten St. Maria Wetzgau-​Rehnenhof trifft der Lockdown doppelt. Einerseits muss die Tradition des Singens dieses Jahr ausfallen, andererseits ist der Besuch bei Ministerpräsident Kretschmann verschoben worden. Winfried Kretschmann lädt jedes Jahr Sternsinger in seinen Dienstsitz ein. Anfang Dezember seien die Ministranten St. Maria Wetzgau-​Rehnenhof eingeladen worden. „Das muss jetzt leider verschoben werden“, sagt Kirchengemeinderat Alexander Trautmann. Ein Trost: Die Einladung verfällt nicht. Der persönliche Besuch in der Villa Reitzenstein findet bei der Sternsingeraktion 2022 statt.

Unter dem Motto: „Sternsingen – aber sicher!“ hat sich das Sternsinger Organisationsteam der katholischen Kirchengemeinde St. Maria Wetzgau-​Rehnenhof um Robin Kucher und Alexander Trautmann etwas überlegt. Wie genau das aussieht, lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.