Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Unfallflucht, Zeugen gesucht

Symbolbild

Am Mittwoch gegen 14 Uhr ereignete sich am Verteiler Schwäbisch Gmünd Ost eine Unfallflucht. Ein PKW Daimler befuhr die Auffahrt in Richtung Aalen und war hierbei offenbar zu schnell unterwegs, weshalb er ins Schleudern geriet. Unmittelbar nachdem er auf die B 29 aufgefahren war, schleuderte der PKW in die rechte Leitplanke und kam quer zum Fahrbahnverlauf zum Stillstand.

Freitag, 25. Dezember 2020
Nicole Beuther
39 Sekunden Lesedauer

Ein anderes Auto auf der B 29 konnte dem Daimler gerade noch rechtzeitig ausweichen. Der Daimler fuhr anschließend unerlaubt von der Unfallstelle weg. An der Leitplanke entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro. Die Polizei sucht nach dem silbernen Daimler SL der Baureihe 129, die zwischen 1989 und 2001 produziert wurde. Eventuell könnte es sich auch um ein Cabrio gehandelt haben. Der Daimler müsste, durch den Aufprall an der Leitplanke, im Frontbereich erhebliche Beschädigungen aufweisen. Personen, die Hinweise auf das gesuchte Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter der Rufnummer 071713580 in Verbindung zu setzen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2689 Aufrufe
159 Wörter
26 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/25/unfallflucht-zeugen-gesucht/