Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Ökumenische Feier auf dem Münsterplatz

Foto: gbr

Besondere Zeiten erfordern ein besonderes Vorgehen: Statt sich wie sonst an Heiligabend bei gut besuchten Gottesdiensten in vollen Kirchen zu treffen, wurde in Gmünd dieses Jahr die Feier ins Freie verlegt und die Besucherzahl streng limitiert, um die Mindestabstände zu wahren.

Montag, 28. Dezember 2020
Gerold Bauer
30 Sekunden Lesedauer

„Nach langer Zeit steht nun wieder ein Christbaum auf dem Münsterplatz“, stellte Dekan Robert Kloker erfreut fest, als er gemeinsam mit Dekanin Ursula Richter dort im Freien zwei Gottesdienste an Heiligabend zelebrierte. Und das war in dieser Form und aus diesem Anlass eine echte Premiere sowie die Reaktion der großen Gmünder Kirchen auf die besonderen Bedingungen in diesem Jahr.

Welche Botschaften die beiden Geistlichen übermittelten und wie bei der sakralen Veranstaltung der Infektionsschutz gewährleistet wurde, steht am 28. Dezember in der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1137 Aufrufe
123 Wörter
23 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/28/oekumenische-feier-auf-dem-muensterplatz/