Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Wohnhausbrand in Kirchenkirnberg

Blaulicht

Symbol-Bild: gbr

Zwei Bewohner wurden bei einem Wohnhausbrand in Kirchenkirnberg in der Nacht zum Dienstag leicht verletzt.

Dienstag, 29. Dezember 2020
Gerold Bauer
27 Sekunden Lesedauer

Der zu Murrhardt gehörtende Ort Kirchenkirnberg grenzt an die Gschwender Gemarkung an. Gegen 3.45 Uhr wurden ein Ehepaar aus dem Schlaf gerissen und auf das Feuer aufmerksam. Sie konnten sich anschließend selbst aus dem Gebäude retten und die Rettungsdienste alarmieren. Weitere Personen befanden sich nicht in dem Einfamilienhaus. Die beiden Verletzten wurden medizinisch versorgt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus verbracht. Das einstöckige Fachwerkhaus brannte im Innern völlig aus. Der entstandene Sachschaden könnte sich auf bis zu 500.000 Euro belaufen.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur noch unbekannten Brandursache aufgenommen.