Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Degenfeld

Hornberg: Wenigstens Klo und Kiosk für die vielen Ausflügler gewünscht

Foto: hs

Der Hornberg ist nicht nur der Hausberg der Gmünder, sondern seit Generationen bekanntes und beliebtes Ausflugsziel für viele Erholungssuchende auch aus dem Stuttgarter Raum. Doch die gastronomische Infrastruktur liegt am traditonsreichen Segelflugplatz nach Verkauf der dortigen Gaststätte am Boden.

Donnerstag, 03. Dezember 2020
Heino Schütte
32 Sekunden Lesedauer

Mit dem Thema wurde Oberbürgermeister Richard Arnold in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrats konfrontier, als er dort auch Fragen zur Haushalts– und Stadtentwicklung erörterte. Auch er bedauerte die geschildertte Hornberg-​Situation, die der fast 100-​jährigen Tradition an dieser bundesweit Wiege des Segelflugsports nicht würdig. Das einst renommierte Hohenrestaurant wurde an einen Privatmann verkauft und dient heute lediglich als Lagerraum. Der Degenfelder Ortsvorsteher trug den Wunsch vor, auf dem Hornberg wenigstens eine Toilette und vielleicht einen Kiosk einzurichten. Mehr über das Thema und was die Beteiligten dazu sagen am Donnerstag ausführlich in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1418 Aufrufe
131 Wörter
48 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
DegenfeldNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/3/hornberg-wenigstens-klo-und-kiosk-fuer-die-vielen-ausfluegler-gewuenscht/