Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Leinzell

In Leinzell muss gespart werden

Foto: gbr

Wie wenig Spielraum die Gemeinde Leinzell auf der Ausgabenseite hat wurde in der Sitzung des Gemeinderats deutlich.

Donnerstag, 03. Dezember 2020
Gerold Bauer
19 Sekunden Lesedauer

Bereits im Jahr 2021 werde es vermutlich einen Verlust von 480 000 Euro geben. Dabei wird in Leinzell an vielen Stellen gespart: bei der Feuerwehr und beim Bauhof werden Beträge reduziert und auch beim Etat für die Schulen werden in Übereinstimmung mit den Einrichtungen Abstriche gemacht.

Einen detaillierten Blick auf die Situation gibt es am 3. Dezember in der RZ!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1594 Aufrufe
78 Wörter
297 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/3/in-leinzell-muss-gespart-werden/