Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Waldstetten

Sitzgelegenheiten für die Gemeinschaftsschule

Foto: gn

Vier Jahre dauerte die Bautätigkeit an der Gemeinschaftsschule Unterm Hohenrechberg mit Schulerweiterung und Umbau in Waldstetten. Zuletzt stand noch die Gestaltung der Außenanlagen an. Mit der Aufstellung der Außenmöblierung auf dem Pausenhof vor der Schulmensa sind auch diese nun abgeschlossen.

Donnerstag, 03. Dezember 2020
Gerhard Nesper
38 Sekunden Lesedauer

In den letzten 10 Jahren habe man in Waldstetten den Schwerpunkt auf Kinder und Jugendliche gelegt, insbesondere für Schulen, Kindergärten sowie für Betreuungsangebote. Seit 2017 seien rund 10 Millionen Euro in Umbau, Schulerweiterung und Außenanlagen geflossen, wobei die neue Spielanlage im vorderen Teil des Pausenhofs sehr gut angenommen worden sei, sagte Bürgermeister Rembold. Für den jetzigen Ausbau des hinteren Pausenhofs habe man 400.000 Euro investiert und zwar für eine Wegeführung vom Hallenbad her, für die Neugestaltung des Pausenhofs, für Fahrradabstellplätze, für fünf Pkw Parkplätze und einen Behindertenparkplatz sowie für Zuwege für Feuerwehr und Rettungskräfte von der Rosensteinstraße her bis auf den Pausenhof. Mehr über die Außenanlage steht am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

973 Aufrufe
152 Wörter
45 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
WaldstettenNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/3/sitzgelegenheiten-fuer-die-gemeinschaftsschule/